Zum Hauptinhalt springen

Im Jahr 1810 hat Napoleon die Hansestadt Hamburg besetzt, französische Spion*innen waren in allen Winkel der Stadt unterwegs und hatten ihre Ohren überall. In der Bevölkerung wuchs die Angst, man konnte niemandem mehr trauen: Die Hamburger Folterscherg*innen waren gnadenlos, sie griffen zu allen Mitteln, um an Informationen zu kommen und Spion*innen zu entlarven. Wir hoffen, dir ist jetzt nicht mulmig zumute?

Hamburgdungeon Folter Min

Im Hamburg Dungeon wartet der Folterknecht in der Kammer der Qualen auf dich und deine Mitstreiter*innen. Er hat fürchterlich viel Spaß, sein Handwerkszeug und seine Methoden an dir auszuprobieren. Wenn du Glück hast, schnappt er sich aber auch eine andere schaulustige Person. Jeder ist dem Folterknecht ausgeliefert, er sucht sich seine Opfer sorgsam aus - es könnte jeden treffen!

  • Lass dich auf den Folterstuhl fesseln.
  • Sieh wie deine Begleiter um Gnade winseln.
  • Wer wird in den Käfig des Folterknechts gesperrt?

WAS DU DABEI LERNEN KANNST

  • Wie wurde mit Spion*innen zu der Besetzung Napoleons verfahren?
  • Wirst Du herausfinden, was der Kastrator ist?
  • Wie funktioniert die furchtbare Zungenzange?
  • Was ist der Haken an der Sache?

 

DAS HAMBURG DUNGEON ENTHÜLLT

Diese Show findet in einem großen halbrunden Raum mit einer stehenden Besuchergruppe statt. Die Kulissenbauer*innen haben dafür gesorgt, dass sich die Besucher*innen besonders unwohl fühlen, denn da der Raum keine Ecken hat, kann keiner dem Folterknecht in der Kammer der Qualen entkommen.

Traust du dich, einen Blick in die Kammer der Qualen zu werfen?

Infos über diese Show

Du befindest dich im Jahr 1810

Gruselfaktor: 3/5

Gib alle Hoffnungen auf, denn hier bist du dem Folterknecht ausgeliefert!