Berlin Dungeon der Serienmörder von Berlin

Der Serienmörder von Berlin im Berlin Dungeon

Würste sind nicht gut für deine Gesundheit. Vor allem, wenn du selbst drinsteckst!

Willkommen in Friedrichshain, dem Elendsviertel von Berlin im 19. Jahrhundert, und an den Ständen am Schlesischen Bahnhof. Hier triffst du auf ein „leichtes“ Mädchen, das dir grauenhafte Geschichten über einen der brutalsten Serienmörder Deutschlands erzählt: Carl Großmann!

Berlin Friedrichshain, 19. Jahrhundert: Ein leicht bekleidetes Mädchen empfängt dich an den Ständen des Schlesischen Bahnhofs, genauer gesagt am Wurststand von Carl Großmann. Köstliche Würste verkauft er hier, beliebt in der ganzen Stadt. Großmanns Wohnung befindet sich auch gleich hier. Er soll wohl noch eine Haushälterin suchen, verrät dir das Freudenmädchen. Viele junge Damen habe sie schon hineingehen sehen... Vielleicht wäre die Stelle ja was für dich?

Nimm Platz in Großmanns Wohnung und bereite dich im Berlin Dungeon auf ein Treffen mit dem Serienmörder vor, das durch Mark und Bein geht. Eine dunkle Vorahnung lässt dich erzittern, wenn der Schatten des Serienmörders auftaucht und er dir plötzlich ins Ohr flüstert. Diese interaktive Begegnung mit dem berüchtigten Serienmörder Carl Großmann wird deine Sinne herausfordern. Wirst du als eines seiner schmackhaften Würste enden?

  • Besuche einen der gefährlichsten Orte Berlins des 19. Jahrhunderts.
  • Triff das redselige Mädchen, das dir ein paar Würste andrehen will.
  • Mach es dir in der Wohnung von Carl Großmann bequem.

Pass gut auf deine Körperteile auf!

WAS DU IN DIESER SHOW DES BERLIN DUNGEON LERNEN KANNST

  • Warum ist das arbeitende Mädchen so freizügig gekleidet?
  • Was macht der Metzgertisch in der Wohnung von Carl Großmann?
  • Woraus hat der Serienmörder Carl Großmann wohl seine Würste gemacht?

 

DAS BERLIN DUNGEON ENTHÜLLT

Der Serienmörder Carl Großmann gilt als die Bestie vom Schlesischen Bahnhof. Er soll über 100 Freudenmädchen getötet und anschließend zu Wurst verarbeitet haben. Doch nur drei Morde wurden ihm nachgewiesen.

Es wurde intensive Forschungsarbeit geleistet, um diesen Ort innerhalb des Berlin Dungeon so realitätsnah wie möglich zu gestalten. Die Wände und der Fußboden wurden an Hand von echten Fotos des Schlesischen Bahnhofs aus dem 19. Jahrhundert angefertigt. Die verwendeten Materialien spiegeln den Baustil der damaligen Zeit wider.

Die Special Effects, die in Großmanns Wohnung im Berlin Dungeon zum Einsatz kommen, wurden so weit ausgearbeitet, dass sie für fantastische Illusionen und Überraschungen sorgen. Besonders das für diese Show verwendete moderne Soundsystem schafft eine großartige Mischung aus Schauer, Spaß und Staunen.